Mathematikförderung

Nicht nur das Lesen wird an unserer Schule gefördert… die Rolle der Naturwissenschaften gewinnt in unserer Gesellschaft, durch die zunehmende Technisierung und Digitalisierung eine bedeutende Rolle. Schüler mit besonderen Fähigkeiten im Bereich Mathematik haben die
Möglichkeit ihr Können bei den unterschiedlichen bundesweiten Wettbewerben unter Beweis zu stellen.

Mathematik-Olympiade

Die Mathematik-Olympiade ist ein jährlich bundesweit angebotener Wettbewerb, an dem über 250.000 SchülerInnen teilnehmen. Sie hat eine bis in das Schuljahr 1961/62 zurückreichende Tradition.
Der nach Altersstufen gegliederte Wettbewerb für Kinder ab Klassenstufe 3 erfordert logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und kreativen Umgang mit mathematischen Methoden. Die Teilnahme am Wettbewerb regt häufig zu einer über den Unterricht hinausreichenden Beschäftigung mit der Mathematik an. In den unteren Klassenstufen dominiert als Motiv oft der Spaß am rational-logischen Denken. Bei den Älteren besteht das Interesse dagegen mehr darin, eigene mathematische Fähigkeiten an der Bearbeitung anspruchsvoller Aufgaben zu erproben, zu festigen und weiterzuentwickeln.

Känguru der Mathematik

Das Känguru der Mathematik ist ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb für über 6 Millionen Teilnehmer in mehr als 50 Ländern, der einmal jährlich im März in allen Teilnehmerländern gleichzeitig stattfindet. Es ist ein freiwilliger Klausurwettbewerb an den Schulen, der unter Aufsicht geschrieben jedoch nicht benotet wird.
Ziel ist die Unterstützung der mathematischen Bildung an den Schulen. Der Wettbewerb soll die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik und die selbstständige Arbeit sowie das mathematische Lernen im Unterricht fördern.
Am Wettbewerbstag sind in 75 Minuten jeweils 24 Aufgaben in den Klassenstufen 3/4 und 5/6 zu lösen.

Links