Kinder basteln mit Senioren

In der schulischen Arbeit stellen wir immer häufiger fest, dass unseren Schülern das Miteinander mit älteren Menschen fehlt. In den Familien nimmt der Bezug zu den eigenen Großeltern durch oft weit entfernt liegende Wohnorte sehr ab und Kinder erleben auch im Alltag immer seltener den Kontakt mit älteren Menschen. In gemeinsamen Gesprächen entwickelten Frau Kaiser von der Seniorenfreizeitstätte Genthiner Straße und Frau Focke von der Otto-Wels-Grundschule die Idee, Schülerinnen und Schülern mehr Zugang durch gemeinsame Bastelnachmittage zu Senioren zu verschaffen.

Nahezu 12 Kinder aus den Jül-Klassen gehen alle 14 Tage mit Frau Focke in die Seniorenfreizeitstätte und stellen dort mit Unterstützung von den Senioren kleine Bastelarbeiten her. Sehr aktiv wird dieses Projekt von Frau Vollak, einer Seniorin dieser Begegnungsstätte, mit Ideen, Vorschlägen und Vorbereitungsaufgaben initiiert.

Frau Kaiser und Frau Vollak begeistern sowohl die Kinder wie auch die Besucher zum aktiven Miteinander. Die Kinder freuen sich immer sehr auf die Bastelnachmittage und den vertrauten, herzlichen Umgang mit den älteren Menschen, die ihnen bei den vielen oft nicht leichten Schritten einer Bastelarbeit liebevoll behilflich sind. Die Kinder gehen stets mit einem kleinen Produkt nach Hause. Das Projekt hat einen hohen Stellenwert für die Bildungsarbeit mit Kindern und fördert das Miteinander von Jung und Alt.

 

594835_original_R_by_Dieter Schütz_pixelio.de