Schulprogramm

Auszug aus dem Schulprogramm der Otto-Wels-Grundschule

Wir sehen unsere Schule als einen lebendigen Organismus, der sich in einem besonderen sozialen Umfeld befindet. Schülerinnen und Schüler, Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer, die Sekretärin, die sozialen Dienste, der Hausmeister und die Reinigungskräfte verbringen darin einen großen Teil ihrer Lebenszeit. In dieser Gemeinschaft bestehen vielfältige Beziehungen zwischen allen diesen Menschen.

Wir sind der Auffassung, dass diese Beziehungen von zwei sich jeweils ergänzenden Haltungen geprägt sein sollen. Jeder Mensch, der in der Schule arbeitet, soll als Einzelner geachtet und wertgeschätzt werden. Andererseits wissen alle darum, dass sie Mitglieder einer Gruppe sind, in der jeder auf den anderen angewiesen ist. Wir nehmen uns vor, uns selbst und andere in einer Weise zu fordern, dass die persönlich besten Qualitäten und Leistungen hervorgebracht werden. Jede und jeder wird aber auch von den anderen darin gefördert und unterstützt seine vorhandenen Fähigkeiten möglichst gut zu entfalten. Die Bedürfnisse des Einzelnen und der Gemeinschaft stehen in einem Spannungsverhältnis. Durch Toleranz und Aufeinanderzugehen im Gespräch nutzen wir dieses Spannungsverhältnis konstruktiv. Das vorliegende Profil ist deshalb ein vorläufiges Ergebnis. Es dient aber auch dazu, unsere Schulgemeinschaft in Bewegung und Entwicklung zu halten.

Die folgenden Leitsätze zeigen, wie wir in diesem allgemeinen Rahmen unsere schulische Arbeit gestalten und entwickeln wollen. Die anschließenden Erläuterungen stellen unserer Ziele, die Maßnahmen und angestrebten Ergebnisse genauer dar.

  • Wir unterstützen im Rahmen unserer Möglichkeiten Initiativen und Maßnahmen, die die deutschen Sprachkenntnisse von ausländischen Schülern und deren Eltern fördern und deren aktive Teilnahme am schulischen Leben ermöglichen.
  • Wir fördern und fordern unsere Schüler, indem wir besondere Kurse für unterschiedliche Leistungsmöglichkeiten anbieten.
  • Wir gestalten die Arbeit im Unterricht mit dem Ziel die Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit der Schüler zu stärken.
  • Wir entwickeln Konzepte, die die Integration von Schülern mit besonderen Schwierigkeiten ermöglichen.
  • Wir fördern die Teamarbeit im Lehrerkollegium durch partnerschaftliche Klassenleitungen, die Stärkung der Fachkonferenzen, gemeinsame Unterrichtsplanung und Entwicklung von Standards bei der Leistungsmessung.
  • Wir unterstützen im Rahmen unserer Möglichkeiten Initiativen und Maßnahmen, die die deutschen Sprachkenntnisse von ausländischen Schülern und deren Eltern fördern und deren aktive Teilnahme am schulischen Leben ermöglichen.

 

Unser eigener Schulsong:

„New Kids on the school“ featuring Otto-Wels-Grundschule (J.G.M. Produktion)